Eintrag

Titel: Von Bälow über Bälow nach Bälow
Datum: 
Mittwoch, 25. Oktober 2017
Beschreibung: 

 

Fußwanderung durch die historische Flussaue: Altes Dorf an neuer Stelle, nordischer Gänsezug, Spuren des Elbebibers, Elbestrom und Deichgeschichten, kreisende Seeadler, eine Jugendstilkirche mit barocker Baukunst

Termin Sonntag, 15.10.2017, 13:00 Uhr – 17:00 Uhr

Treffpunkt Dorfkirche in 19322 Bälow

Kosten 5 € für Erwachsene, 2 € für Kinder bis 12 Jahre, Mittagsimbiss Selbstzahler

Hinweise Wasserfestes Schuhwerk, Fernglas

Teilnehmerzahl 15 – 20 Personen

Anmeldeschluss 12. Oktober 2017

Anmeldung und Information Naturwacht Rühstädt, Telefon 038791 – 98022, ruehstaedt@naturwacht.de

Natur trifft Geschichte. Ein verlassenes Dorf am großen Fluss ist das Ziel dieser Wanderung. Einst an weißen Elbedünen gelegen, verschwand der slawische Ort durch Änderungen im Stromverlauf. An neuer Stelle angesiedelt, liegt das Warftendorf Bälow heute am Elberadweg inmitten idyllischer Auenlandschaft. Durch die Flutgebiete geht es von Dorf zu Dorf. Während des nordischen Gänsezuges ist diese Tour besonders reizvoll, tausende Bläss- und Saatgänse rasten im Elbvorland und bringen Leben in die sonst so stille Aue. Über dem Strom ziehen Seeadler ihre Kreise, am Ufer finden sich Spuren des Bibers. Über den Deich am Rühstädter Bogen führt die Tour in die Jugendstilkirche des neuen Bälow. Nach Verlegung des Ortes wurde sie abgerissen und im 17. Jahrhundert hier neu aufgebaut. Nicht, ohne einige Details aus alter Zeit zu übernehmen. Die Kirchenführung verrät, um welche Kulturschätze es sich handelt.  

Zurück

Bleiben Sie auf den neuesten Stand mit unseren aktuellsten Meldungen.


Hier finden Sie den richten Ansprechspartner.

COPYRIGHT ©2013 Gartow · IMPRESSUM · REALISIERT DURCH WERBEAGENTUR BLAUZWEIG.DE