Eintrag

Titel: Rendezvouz mit dem Sensenmann
Datum: 
Montag, 03. Juli 2017
Beschreibung: 

Höhbeck, Landschaftspflegehof, Funkstelle 1 ab 9 Uhr:

Rendezvous mit dem Sensenmann


Seit 2012 finden am und auf dem Höhbeck Sensenkurse statt. Damit wurde auch die traditionelle Pflege der alten Streuobstwiesen wiederbelebt. Im Laufe der Jahre hat sich eine immer größer werdende Interessengemeinschaft rund um die Sense gebildet.

Hauptziel ist die Erhaltung, Wiederherstellung und Pflege von artenreichen Wiesen, also Grünflächen, die möglichst erst nach der Blüte, maximal 2 mal pro Jahr und ohne zusätzliche Düngung gemäht und gepflegt werden. Einige der Magerwiesen auf dem Höhbeck wurden seit Generationen auf
diese Weise extensiv und überwiegend von Hand mit der Sense – und gehören heute zu den arten- reichsten Blumenwiesen im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe!

Das Mähen mit der Sense setzt das richtige Werkzeug voraus. Hier in Norddeutschland, wo die Sense schon vor Jahrzehnten an den Nagel gehängt wurde, ist die Beschaffung von brauchbarem Werkzeug tatsächlich vielerorts ein Problem.

Wir führen Sie in die Technik, die Einstellung sowie in das unumgängliche Schärfen der Sensen durch das Dengeln ein. Dabei – und vor allem im Anschluss beim Schneiden – wird schnell der Unterschied zwischen eine gestanzten Blechsense aus dem Baummarkt und einer geschmiedeten 
Grassense aus Opas Beständen bzw. aus einer der österreichischen Sensenschmieden deutlich.

Die Sensenkurse finden überwiegend auf dem Höhbeck statt. Los geht es auf dem Landschafts- pflegehof mit einer ausführlichen Einweisung in die Ausrüstung. Die passenden Sensen werden gestellt, eigene können aber gerne zur Begutach- tung mitgebracht werden.

Ein Schwerpunkt liegt auf der Technik des Schärfens. Die von uns verwendeten Sensen werden ausschließ- lich durch das sogenannte Dengeln, also durch ziehende und klopfende Hammerschläge geschärft... 

 

Dauer ca. 4 Stunden / Sensen werden gestellt / eigenes Werkzeug kann mitgebracht werden. Teilnahmegebühr EUR 25,00 pro Person (inkl. Getränken) Eine Picknickpause ist möglich.

Anmeldung: stefan.reinsch@pevestorf.de oder telefonisch: 0 58 46 - 98 03 66 

Siehe auch http://www.kanustation-gartow.de/uploads/die_sensenkiste_2017.pdf

Zurück

Bleiben Sie auf den neuesten Stand mit unseren aktuellsten Meldungen.


Hier finden Sie den richten Ansprechspartner.

COPYRIGHT ©2013 Gartow · IMPRESSUM · REALISIERT DURCH WERBEAGENTUR BLAUZWEIG.DE